Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Bauschutt


Auf einer Baustelle fällt bei Neubau-, Um- und Ausbauarbeiten sowie bei Reparaturen regelmäßig Bauschutt an. 

AVG Annahmestellen

Die AVG Recyclinghöfe in Niehl und Heumar nehmen Bauschutt und Bauabfälle aus privaten Haushalten sowie aus dem Handwerk, der Industrie und dem Handel an.

Grundsätzlich gilt: Je sauberer und sortenreiner die angelieferten Abfälle sind, desto geringer sind der Sortieraufwand und die Kosten.

Für Anlieferer, die mit Pkw, Kombi oder Kleinbus maximal einen Kubikmeter Baustellenabfälle bringen, gibt es günstige Pauschalen. Eine detaillierte Annahme- und Preisliste finden Sie auf www.avgkoeln.de. Bei Fragen zu weiteren Abfällen und größeren Mengen beraten Sie die Mitarbeiter der AVG Ressourcen gerne.

599

DAS NIMMT DIE AVG Z.B. AN

  • Baumischabfälle (Bauschutt, gemischt mit Folien, Glas, Holz, Isoliermaterial, Keramik, Kunststoffen, Metall, Papier, Pappe)
  • Bauschutt
  • Beton
  • Bitumenasphaltdecken
  • Schotter
  • Steine
  • Kleinmengen an Asbest und Eternit (am Standort Niehl)

DAS NIMMT DIE AVG NICHT AN

  • mit einem Gefahrstoffzeichen gekennzeichnete Emballagen, Gebinde oder Behälter
  • leicht- oder selbstentzündliche Abfälle

Downloads zum Thema

{{ part.letter }}

{{ item.begriffe }} {{ item.suchbegriffe | json }}

Ihre Suche nach
"{{ searchTerm }}"
ergab leider kein Ergebnis.

Senden Sie uns fehlende Begriffe gerne als Vorschlag zu. Wir prüfen, ob diese zukünftig aufgenommen werden können. muellabc@awbkoeln.de
{{ detailItem.begriffe }}

Entsorgungsmöglichkeiten

{{{ detailItem.entsorgungsmoeglichkeiten }}}

Kosten

{{{ detailItem.kosten }}}

Begriffserklärung

{{{ detailItem.begriffserklaerung }}}

Kategorie

{{{ detailItem.kategorie }}}

Wussten Sie schon ...

{{{ detailItem.tipps }}}