Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

AWB beginnt in der Neujahrsnacht den Silvestermüll zu beseitigen

In Köln wird das neue Jahr traditionell mit einem großen Silvester-Feuerwerk begrüßt. Die AWB beginnt daher bereits ab 0.30 Uhr die Brücken und wichtigsten Hauptverkehrsstraßen der Domstadt von liegen gebliebenen Abfällen zu befreien, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Dabei erfolgt der Einsatz in enger Abstimmung mit der Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt Köln.


Die AWB hat den Personal- und Fahrzeugeinsatz nochmals aufgestockt, weil die Verschmutzungen durch sperrige Abfälle wie abgebrannte Feuerwerksbatterien in den letzten Jahren stetig zugenommen haben. So werden in der Silvesternacht und am Neujahrstag insgesamt

  • 97 Straßenreiniger und
  • 70 Fahrer in Kehrmaschinen, Müllsaug-, Sperrmüll- und Kolonnenfahrzeugen

in 3 Schichten eingesetzt. Die Reinigungsarbeiten in Teilen der Kölner Innenstadt und des Rheinufers sowie den Geschäftsstraßen der Stadtteile werden den gesamten Neujahrstag über andauern und in der Folgewoche fortgesetzt.

Alle Feiernden können die Arbeit der AWB für ein sauberes Köln unterstützen, indem sie insbesondere sperrige Abfälle wie Feuerwerksbatterien nach dem Gebrauch wieder mitnehmen und in der Restmülltonne entsorgen.

Für zusätzliche Abfälle gibt es die AWB-Restmüllsäcke, die bei der Hauptverwaltung und den Betriebshöfen der AWB sowie in vielen Geschäften, an Kiosken oder in Drogerien für 4,80 € je 90 Litersack erhältlich sind. Die Verkaufsstellen sind unter www.awbkoeln.de/restmuellsack im Internet aufgelistet. Wenn der AWB-Restmüllsack am Abfuhrtag neben die Mülltonne gestellt wird, nimmt die AWB ihn gerne mit.  

Alle weiteren Informationen zum Leistungsangebot der AWB sind auf www.awbkoeln.de oder bei der Kunden-Beratung unter 02 21/9 22 22 24 erhältlich.