Wilde Müllablagerung

Wilder Müll

Helfen Sie, Köln sauber zu halten

Wer Müll oder Wertstoffe auf Straßen, Plätzen oder neben den dafür vorgesehenen Containern liegen lässt, verschmutzt nicht nur die Umwelt, sondern begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Hier können Sie wilde Müllkippen melden:

Service-Hotline: 02 21/9 22 22 22

Wussten Sie schon?

Seit September 2002 gilt der Bußgeldkatalog der Stadt Köln gegen Umweltsünder. Seitdem wachen die Ermittler des Ordnungsdienstes darüber, dass Müll nicht achtlos weggeworfen oder liegen gelassen wird!

Für Müllsünder kann es teuer werden:

Müllsünder Strafen

Auszug aus dem Verwarnungs- und Bußgeldkatalog
UmweltsündeStrafe
Spucken:30-60 €
Urinieren in der Öffentlichkeit:40-200 €
Tauben füttern:35-1.000 €
Wegwerfen von Autoaschenbecher-Inhalt, Kaugummis, Lebensmittelresten, Plastikflaschen
und -tüten, Taschentüchern, Verpackungen, Zeitungen, Zigarettenkippen etc.:
35-510 €
Hundekot hinterlassen (je nach Örtlichkeit):35-500 €
Einen kleinen sperrigen Gegenstand abstellen, zum Beispiel einen Stuhl oder Koffer:50-150 €
Mehrere sperrige Gegenstände abstellen
(Kühlschrank, Matratze, Fahrrad, Schrank), bis 2 m3/200 kg:
100-410 €
Sperrmüll ohne Anmeldung auf die Straße stellen:410–1.530 €

Noch Fragen? Die AWB ist für Sie da!

Tel.: 0221 / 9 22 22 24

Fax: 0221 / 9 22 22 25

Wussten Sie schon?

Ihr Feedback hilft unsere Leistung weiter zu verbessern! 

Zum Feedback-Formular