Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Aktuelles


An dieser Stelle möchten wir Sie detailliert über die aktuellen Themen der AWB informieren.

Bitte wählen Sie ein Thema aus.

1033

Die AWB leert in der Woche ab dem 11. Mai 2020 zahlreiche Restmülltonnen in den linksrheinischen Kölner Stadtteilen an einem anderen Abfuhrtag als bisher.

Auf der Website www.awbkoeln.de oder der AWB App sind die zukünftigen Abfuhrtage im Online-Abfuhrkalender jederzeit abrufbar. Außerdem kann dort eine persönliche Übersicht mit allen Abfuhrterminen von Restmüll-, Bio-, Wertstoff- und Papiertonnen im Halbjahr erstellt werden. Die AWB App bietet darüber hinaus eine komfortable Erinnerungsfunktion für die Abfuhrtermine.

Alle von der Änderung im linksrheinischen Köln betroffenen Kunden der AWB finden auf dem Deckel des Restmüllgefäßes zusätzlich einen Aufkleber mit dem neuen Abfuhrtag. Der neue Abfuhrtag gilt dann in der Woche ab dem 11. Mai 2020.

Diese Änderung ist notwendig, um Mitarbeitende sowie Fahrzeuge der AWB auch zukünftig effizient und ressourcenschonend in Köln einzusetzen.

Wertstoff-Center Gremberghoven ab 20.04.2020 wieder geöffnet

Das rechtsrheinische Wertstoff-Center August-Horch-Str. 3 in Gremberghoven hat ab Montag, den 20.04.2020, wieder geöffnet.

Um die Wartezeiten, die am Wertstoff-Center Butzweiler Straße 50 in Ossendorf zuletzt bis zu drei Stunden betrugen, deutlich zu verkürzen, werden folgende begleitende Maßnahmen an beiden Wertstoff-Centern eingeführt:

  • An geraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge anliefern, deren Kennzeichen auf eine gerade Ziffer endet. Am 20. April zum Beispiel ein Auto mit dem Kennzeichen: K WB 8024. 
  • An ungeraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge mit einer ungeraden Endziffer auf dem Kennzeichen einfahren. Am 21. April beispielsweise ein Auto mit dem Kennzeichen: K WB 9325.
  • Die Anlieferberechtigung wird am Einfahrtstor kontrolliert. Besteht keine Berechtigung für diesen Tag, muss das Fahrzeug leider abgewiesen werden.
  • Im anliefernden Fahrzeug dürfen sich maximal zwei Personen befinden.

Darüber hinaus gelten weiterhin folgende allgemeine Regeln an den Wertstoff-Centern:

  • Beide Wertstoff-Center sind im eingeschränkten Betrieb nur für dringend erforderliche, unvermeidliche Entsorgungen geöffnet. 
  • Die Nutzung ist nur für Menschen mit Wohnsitz in Köln erlaubt, bei Anlieferung ist der Personalausweis bereitzuhalten.
  • Anweisungen des Personals müssen befolgt werden. Am Eingang wird abgefragt, was angeliefert werden soll.
  • Ein Sicherheitsabstand von zwei Metern zu Mitarbeitenden und anderen Anliefernden muss eingehalten werden.
  • Kinder haben bitte im Fahrzeug zu bleiben.

Somit sind ab Montag, 20.04.2020, die beiden Wertstoff-Center in Köln in Gremberghoven und in Ossendorf wieder wie folgt geöffnet: montags bis freitags von 8.00-20.00 Uhr und samstags von 8.00-16.00 Uhr.

Zugleich sind alle Kölnerinnen und Kölner weiterhin dringend gebeten, ihre Wohnungen und Häusern nur in absolut unvermeidlichen Fällen zu entrümpeln oder die zu entsorgenden Gegenstände zwischenzulagern, bis sich die Situation an den Wertstoff-Centern entspannt hat. Diese Bitte schließt auch das Aussortieren von Altkleidern und das Anliefern von Grünschnitt ein.

Die Maßnahmen dienen zum einen dem Infektionsschutz und sollen zum anderen den Verkehr an den Wertstoff-Centern und die erschöpften Kapazitäten der Altkleidercontainer entlasten.

Wenn mal mehr Müll anfällt: AWB Restmüllsäcke

Wenn kurzfristig mehr Müll entsteht, sollten AWB Restmüllsäcke erworben werden.

So funktioniert es:

  • Müllsack (im Handel, am Kiosk oder an Lottoannahmestellen) für 4 €/Sack kaufen.
  • befüllen und gut zubinden.
  • am Abfuhrtag neben die Tonne stellen, die AWB nimmt die Säcke dann mit.

Die AWB will ihren Service trotzt Corona in gewohnter Qualität aufrecht halten. Deshalb ist die Verkaufsstelle auf dem Betriebshof Maarweg 271, 50825 Köln ab sofort wieder geöffnet (Mo - Do: 7.00 - 16.00 Uhr, Fr: 7.00 - 13.00 Uhr). Weitere Verkaufsstellen, die trotzt Corona geöffnet haben, sind unter www.awbkoeln.de/restmuellsack zu finden. Aus aktuellem Anlass gilt auch hier die Bitte, möglichst bargeldlos oder passend zu zahlen.

Die Situation ist aufgrund der Corona-Epidemie sehr angespannt und extrem dynamisch. Ständig gibt es Neues, mit zum Teil erheblichen Auswirkungen auch auf unseren Aufgabenbereich. Die Sicherstellung stabiler und zuverlässiger Dienstleistungen bei Abfallentsorgung und Stadtreinigung ist für uns dabei von erheblicher Bedeutung.

Die AWB hat daher eine Vielzahl von möglichen präventiven Maßnahmen ergriffen, um dieser Zielsetzung gerecht zu werden.

Stand heute werden die Leistungen der AWB wie Abfallbeseitigung, Sperrmüllabfuhr oder Stadtreinigung weitestgehend erbracht. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es trotz aller Bemühungen zu leichten zeitlichen Verzögerungen bei der Leistungserbringung kommen kann. Das Wertstoff-Center in Ossendorf ist uneingeschränkt geöffnet. Das Wertstoff-Center in Gremberghoven hatte seit dem 24.03.2020 geschlossen und wurde am 20.04.2020 wieder geöffnet. Seit dem 20.04.2020 gelten bei beiden Wertstoff-Centern Beschränkungen bei der Anlieferung. Welche weiteren Maßnahmen ggf. ergriffen werden müssen und ob es möglicherweise zu Veränderungen oder Einschränkungen dieser Leistungserbringung kommen wird, hängt von der aktuellen Entwicklung in den nächsten Tagen und Wochen ab.

Wir werden Sie dann zeitnah und ausführlich weiter informieren.

Sperrmüll, Straßenreinigung, Wertstofftrennung und noch einiges mehr: Der Abfall- und Wertstoffkalender 2020 mit Tipps und Terminen rund um Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit wird ab dem 25. November 2019 wieder klimaneutral als Postwurfsendung durch die Deutsche Post AG verteilt.

Sollten Kunden der AWB Köln wider Erwarten keinen Abfall- und Wertstoffkalender im Briefkasten finden, reicht eine kurze Mail an kundenberatung@awbkoeln.de oder ein Anruf unter 0221/9 22 22 24 aus und er wird kurzfristig nachgeliefert. Der neue Abfall- und Wertstoffkalender liegt auch bei den Bürgerämtern oder im Kundenzentrum der Stadt Köln zur Mitnahme aus.

ACHTUNG!

Seit Jahrzehnten erhalten alle Kölner Haushalte den Abfall- und Wertstoffkalender in Papierform per Hauswurfsendung pünktlich Anfang Dezember. Herstellung und Transport kosten jährlich eine Menge Ressourcen wie Papier und Wasser, verbrauchen Energie und produzieren CO2.

Mit Blick auf Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und digitalen Kunden-Service ist dieses Vorgehen nicht mehr zeitgemäß. Auch die Lesegewohnheiten haben sich verändert, der Informationsflussverschiebt sich in den digitalen Bereich: Kontinuierlich steigen nicht nur die Zugriffszahlen der Internetseite, sondern auch die Anzahl der App-Nutzer. Aus diesen Gründen wird der Abfall- und Wertstoffkalender ab dem Jahr 2021 Ihnen zeitgemäß und mit laufend aktualisierten Inhalten in digitaler Form zur Verfügung stehen.

Keine Sorge: Gänzlich abgeschafft wird der gedruckte Abfall- und Wertstoffkalender nicht – bei Bedarf liegen für Sie einige gedruckte Exemplare in den Bürgerämtern zur Abholung bereit.

Mit den Abfallgebühren wird nicht nur die Restmüllabfuhr finanziert. Die Gebühren setzen sich aus vielen Leistungen zusammen, die jeder Kölner Bürger ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen kann. Hierzu gehören u. a. die Sperrmüll- und Schadstoffsammlung in Köln, die Wertstoff-Center Butzweilerhof und August-Horch-Straße oder die Biotonne. Wie sich die Kosten genau zusammensetzen zeigt das folgende Schaubild:


Bild vergrößern