Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Strategie

Tiefe der Wertschöpfungskette


 

*GRS = Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien, ear = stiftung elektro-altgeräte register, RMVA = Restmüllverbrennungsanlage

Wir konzentrieren uns aufs Wesentliche

Das Kerngeschäft der AWB ist die Sammlung von Abfällen und Wertstoffen auf verschiedenen Wegen (Bring- und Holsysteme) sowie die Durchführung von Stadtreinigung und Winterdienst im Stadtgebiet Köln.

Die AWB betreibt keine eigenen Entsorgungs- oder Verwertungsanlagen. Auf Basis des Beschlusses zum Abfallwirtschaftskonzept 1988 wurde die AVG Köln gegründet und die Umsetzung der AVG-eigenen Anlagen (unter anderem Restmüllverbrennungsanlage, Kompostierungsanlage) angestoßen. Die Hauptströme der von der AWB eingesammelten und transportierten Abfälle wurden der AVG zugeordnet. Über die nachhaltige Bewirtschaftung der Abfälle und Wertstoffe berichtet die AVG in einem eigenen Nachhaltigkeitsbericht.

Die AWB hat sich das Ziel gesetzt, die Nachhaltigkeit zu einem integralen Bestandteil ihrer Einkaufsstrategie zu machen. In diesem Regelwerk wollen wir eine Vielzahl von Selbstverpflichtungen festschreiben – zum Beispiel hohe Standards bei der Arbeitsplatzgestaltung, die Verwendung umweltfreundlicher Materialien, die sichere und gesundheitsfördernde Ausstattung der Fahrzeuge, die Verpackungsminimierung und den Erwerb von Produkten der höchsten Energieeffizienz. Bereits heute berücksichtigt die AWB bei der Beschaffung neben wirtschaftlichen Kriterien auch ökologische, soziale und Compliance-Kriterien.