Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

AWB holt Sperrmüll in Sondereinsätzen ab: Erst melden, dann rausstellen!

Die AWB nimmt Anmeldungen für Sperrmüllaufträge für die durch den Starkregen betroffenen Haushalte über den Kundenservice per E-Mail an sperrmuell@awbkoeln.de oder telefonisch unter Tel. 0221/9 22 22 22 entgegen.

Die AWB nimmt Anmeldungen für Sperrmüllaufträge für die durch den Starkregen betroffenen Haushalte über den Kundenservice per E-Mail an sperrmuell@awbkoeln.de oder telefonisch unter Tel. 0221/9 22 22 22 entgegen.

Es gelten zunächst die auf www.awbkoeln.de genannten Abholtermine für die besonders betroffenen Stadtteile. Es sind aber auch Meldungen möglich aus bisher nicht genannten Stadtteilen oder Gebieten, in denen die AWB bereits Abfälle entsorgt hat.

Mitgenommen werden alle unbrauchbar gewordenen Gegenstände aus gefluteten Kellern wie Sperrmüll, aber keine Schadstoffe.

Die Abfälle bitte gut sichtbar in Fahrbahnnähe auf den Gehweg stellen, ohne dass Verkehrsteilnehmer behindert werden.

Die AWB bittet in dieser Ausnahmesituation um Verständnis für Wartezeiten bis zur Abholung der Abfälle.

An den beiden kommenden Samstagen (24. und 31. Juli) sind Anlieferungen bis 18 Uhr bei den beiden Wertstoff-Centern der AWB auf der Butzweilerstraße 50 (Ossendorf) und August- Horch-Straße 3 (Gremberghoven) möglich. Montags bis freitags kann hier von 8 bis 20 Uhr angeliefert werden.

Wichtige Informationen zu den Anliefermöglichkeiten und -bedingungen bei den Wertstoff- Centern sind auf www.awbkoeln.de zu finden. Fragen hierzu beantwortet der Kundenservice per E-Mail an kundenberatung@awbkoeln.de oder unter Tel. 0221/9 22 22 24. Der Kundenservice ist zusätzlich am kommenden Samstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr erreichbar.