Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

AWB holt Sperrmüll in Sondereinsätzen ab

Die AWB setzt zusätzliches Personal ein und mobilisiert Fahrzeugreserven für Sondereinsätze, um den Betroffenen des Starkregens zeitnah und vorrangig bei der Entsorgung von Sperrmüll aus gefluteten Kellern und Wohnungen in Köln zu helfen.

Die AWB bittet in dieser Ausnahmesituation um Verständnis für diese Priorisierung.

Bereits am Samstag war die AWB in rechtsrheinischen Stadtteilen wie Flittard und Stammheim im Einsatz. In dieser Woche führt die AWB zusätzliche Abfuhren von Sperrmüll schwerpunktmäßig in den besonders vom Unwetter betroffenen Kölner Stadtteilen Bickendorf, Bocklemünd, Brück, Dünnwald, Longerich, Ossendorf und Vogelsang durch. Diese Einsätze werden bei Bedarf in der kommenden Woche fortgesetzt und auf weitere Bereiche ausgedehnt.

Auch die regulär über die Homepage, App oder den Kundenservice der AWB angemeldeten Abholtermine für Sperrmüll in dieser Woche werden abgeholt.

Bei den beiden Wertstoff-Centern der AWB auf der Butzweilerstraße 50 (Ossendorf) und August-Horch-Straße 3 (Gremberghoven) können Sperrmüll und weitere Abfälle immer montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr angeliefert werden. An den beiden kommenden Samstagen (24. und 31. Juli) sind Anlieferungen bis 18 Uhr statt bis 16 Uhr möglich.

Wichtige Informationen zu den Anliefermöglichkeiten und –bedingungen bei den Wertstoff- Centern sind auf www.awbkoeln.de zu finden. Fragen hierzu beantwortet der Kundenservice per E-Mail an kundenberatung@awbkoeln.de oder unter Tel. 0221/9 22 22 24. Der Kundenservice ist zusätzlich am kommenden Samstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr erreichbar.