Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Bis zum 28. Juli 2021: AWB holt Sperrmüll in Sondereinsätzen ab

Die AWB setzt derzeit zusätzliches Personal und Fahrzeuge ein, um den Betroffenen des Starkregens zeitnah und vorrangig bei der Entsorgung von Sperrmüll aus gefluteten Kellern und Wohnungen in Köln zu helfen.

Die AWB hat inzwischen alle Stadtteile in der ersten Dringlichkeitsstufe des Sondereinsatzes abgefahren. Wir stellen fest, dass immer mehr regulärer Sperrmüll herausgestellt wird, der nicht durch Hochwasser entstanden ist. Dadurch werden Kapazitäten geblockt, die in anderen Stadtteilen benötigt werden.

Die AWB führt den Hochwasser-Sondereinsatz daher wie angekündigt bis zum 28. Juli 2021 durch und wird dann in den Regelbetrieb zurückkehren. Wir bitten dringend darum, die verbleibenden Sondereinsätze nur für Sperrmüll aus Hochwasser zu nutzen, damit die AWB im Anschluss Ressourcen für Notgebiete zur Verfügung stellen kann.

Termine für reguläre Abfuhren von Sperrmüll bietet die AWB nach Terminvereinbarung über die Homepage www.awbkoeln.de, die AWB App oder am Service-Telefon 0221/9 22 22 22 an.

Bei den beiden Wertstoff-Centern der AWB auf der Butzweilerstraße 50 (Ossendorf) und August-Horch-Straße 3 (Gremberghoven) können Sperrmüll und weitere Abfälle immer montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr angeliefert werden. An den beiden kommenden Samstagen (24. und 31. Juli) sind Anlieferungen bis 18 Uhr statt bis 16 Uhr möglich.

Wichtige Informationen zu den Anliefermöglichkeiten und –bedingungen bei den Wertstoff-Centern sind auf www.awbkoeln.de zu finden. Fragen hierzu beantwortet der Kundenservice per E-Mail an kundenberatung@awbkoeln.de oder unter Tel. 0221/9 22 22 24. Der Kundenservice ist zusätzlich am kommenden Samstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr erreichbar.