Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Die AWB-Bilanz: Das war der Rosenmontag in Köln

Zur Unterstützung des neuen Sicherheitskonzeptes der Stadt Köln für Karneval hat die AWB am Rosenmontag ihren üblichen Personaleinsatz von 230 auf 247 Mitarbeiter der Stadtreinigung erhöht. Auch der Einsatz von Reinigungsfahrzeugen war von 84 auf 91 erweitert worden.

Ein besonderes Augenmerk galt erneut der kompletten Domumgebung mit Bahnhofsvorplatz.

Die Reinigung der 8,2 km langen Strecke des Rosenmontagszuges sowie der Aufstell- und Auflösungsbereiche begannen gegen 12.00 Uhr an der Severinstorburg und endeten aufgrund des reduzierten Zuges bereits etwas früher als sonst vor 19.00 Uhr im Bereich Christophstraße.

Die Wetterlage mit den Windböen erschwerte die Reinigungsarbeiten und die Beseitigung von leichten Verpackungsmaterialien wie Folien. Die eingesammelte Abfallmenge war mit rund 400 Kubikmetern etwas geringer als im Vorjahr.

Am heutigen Karnevalsdienstag wird die AWB mit 262 Mitarbeitern und 99 Reinigungsfahrzeugen für ein sauberes Köln unterwegs sein.