Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

Warnstreik bei der AWB führt zu Einschränkungen bei der Stadtreinigung

Betroffen von dem Warnstreik ist ausschließlich die Stadtreinigung in den Stadtbezirken Innenstadt ohne Deutz, Rodenkirchen und Lindenthal.

Die AWB erwartet, dass es wegen des Warnstreiks am 25. September 2020 zu Leistungseinschränkungen kommen wird.

Betroffen von dem Warnstreik ist ausschließlich die Stadtreinigung in den Stadtbezirken Innenstadt ohne Deutz, Rodenkirchen und Lindenthal. Die AWB plant in besonders stark frequentierten Bereichen wie der Kölner Innenstadt die Reinigungsarbeiten zeitnah nachzuholen.

Nicht betroffen von dem Warnstreik sind:

• die für Freitag vorgesehenen Leerungen der Restmüll-, Wertstoff-, Papier- und Biotonnen,
• die für den 25. September 2020 vereinbarten Abholtermine zur Sperrmüll- und Elektro-schrottabfuhr,
• die Transporte durch den Container-Service und
• die Tourenpläne der Schadstoffmobile an diesem Tag.

Die beiden Wertstoff-Center August-Horch-Straße 3, Gremberghoven und Butzweilerstraße 50, Ossendorf sind bis 20 Uhr geöffnet.

Der Kundenservice der AWB ist ebenfalls vom Warnstreik nicht betroffen und daher uneingeschränkt erreichbar. Dies trifft natürlich auch auf die Homepage www.awbkoeln.de und die AWB App zu.