Zum Inhalt der Seite springen.
Sie verwenden eine alte Browserversion. Daher wird die Seite möglicherweise nicht korrekt dargestellt.
Biotonne

Alles Wissenswerte rund um die Biotonne

Der Umwelt zuliebe: Abfälle aus Küche und Garten gehören in die Biotonne


 

In Haus und Garten fallen viele Abfälle an, die wir auf natürliche Weise für Sie recyceln können. Komposte aus Pflanzenabfällen und Essensresten ersetzen zum Beispiel chemische Düngemittel in der Landwirtschaft – das dient dem Umwelt- und Klimaschutz.

Noch befinden sich durchschnittlich in jeder Kölner Restmülltonne 40 Prozent kompostierbare Bioabfälle. Der wird dann mit dem Restmüll verbrannt, statt zu klimafreundlich Kompost oder Biogas weiterverarbeitet zu werden.

In Köln ist die Biotonne kostenfrei.
Für jedes Grundstück mit einem Restmüllanschluss kann die Biotonne bestellt werden. Als Hauseigentümer oder von diesem beauftragten Verwalter können Sie die Biotonne (Braune Tonne) schriftlich über das Online-Formular bestellen. Als Mieter sprechen Sie bitte Ihren Vermieter an. Mehr Informationen finden Sie im Downloadbereich rechts.

467

Alle organischen Abfälle aus der Küche und Garten sowie alle Essensreste, von der Zubereitung und was vom Essen übrig bleibt, gehören in die Biotonne. 

Gut zu wissen: Die Technik in den Vergärungs- und Kompostieranlagen hat sich in den letzten Jahren so verbessert, dass gekochte Speisereste längst auch verarbeitet werden können und damit guten Gewissens in die Biotonne wandern dürfen.

DAS GEHÖRT REIN

  • Blumen, Gartenabfälle und Laub
  • Fisch- und Fleischreste
  • Brotreste
  • Eierschalen
  • Grün-, Strauch- und Rasenschnitt
  • Kaffeefilter und Teebeutel
  • Küchenabfälle
  • alte Lebensmittel
  • Reisig und Laub
  • Schalen von Obst und Gemüse, auch Zitrusfrüchten 
  • Speisereste in haushaltsüblichen Mengen (auch gekocht)
  • Holz- und Sägespäne aus unbehandeltem Holz in haushaltsüblichen Mengen
  • Öle und Fette in haushaltsüblichen Mengen

DAS GEHÖRT NICHT REIN

  • Biobesteck und Biogeschirr
  • Baumstämme, Erde und Wurzelwerk
  • Düngemittel
  • Glas
  • Katzen- oder Kleintierstreu
  • (Bio-)Kunststoffe, Plastiksäcke/-tüten
  • Metalle
  • Verpackungen
  • nicht kompostierbare Bestandteile von Grabkränzen und Grabschalen
  • gewerbliche Speisereste
  • Schadstoffe wie Zigarettenkippen
  • infektiöse Abfälle

Biotonne im Sommer

Gerade im Sommer bei länger anhaltenden warmen Temperaturen kann es bei der Biotonne zu unangenehmen Überraschungen in Form von Gerüchen oder Ungeziefer kommen. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen, mit der Biotonne sauber durch den Sommer zu kommen:

Als Faustregel gilt: Je weniger Feuchtigkeit, desto besser!

Die Biotonne selbst mag es kühl und schattig und Bioabfälle brauchen Luft zum Atmen. Fehlt der Sauerstoff, fängt es in der Tonne an zu gären und zu riechen. So schaffen Sie Abhilfe:

  • Grasschnitt antrocknen lassen
  • Obst- und Gemüseabfälle sowie andere feuchte Essensreste vor dem Entsorgen in Zeitungspapier wickeln
  • Geschlossene Vorsortierbehälter verwenden, damit Schädlinge nicht schon in der Küche in den Müll gelangen
  • Immer alles lose einwerfen, nicht pressen!
  • Die richtige Mischung macht's: Küchen UND Gartenabfälle einfüllen 

Filterdeckel für die Biotonne 

Bioabfall steckt voller Energie, und das lieben auch Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien. Wenn sie anfangen, Biomüll zu zerlegen, können Gerüche entstehen. Deshalb sollte die Biotonne an einem kühlen und schattigen Platz stehen. Wer Gerüche vermeiden will, kann sich einen speziellen Biofilter für die Biotonne anschaffen. Ihn gibt es komplett mit Deckel zu kaufen.

Die Biotonne steht am besten an einem schattigen Ort. Sie wird regelmäßig einmal in der Woche geleert, damit der Bioabfall nicht zu lange lagert und gärt.

Auch direkt am Behälter können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um v. a. Schädlingsbefall vorzubeugen/zu lindern:

  • auf geschlossenen Deckel achten, damit keine Schädlinge in die Tonne eindringen können. 
  • Tonnen- und Deckelrand regelmäßig säubern, z. B. mit Essig, um das Eindringen von Schädlingen zu verhindern. 
  • Abfälle nicht zusammenpressen! In lockeren Abfällen kann die Luft zirkulieren und das hemmt die Fäulnis. 
  • Wenn möglich Biotonne in den Schatten stellen. 

Auch ein regelmäßiges professionelles Reinigen der Biotonne ist hilfreich. Die AWB bietet allen Kölnern einen Tonnen-Wasch-Service.


Die Stellfläche: Viel platzsparender, als man denkt

„Wir haben keinen Platz mehr für die Biotonne" - Stimmt das wirklich? Die Biotonne benötigt eine Stellfläche von 70 x 70 cm. Die 80 Liter-Kellertonne hat sogar eine noch kleinere Grundfläche. Also irgendwo wird sich doch ein Plätzchen finden. 

Und wer mehr Platz braucht: Es gibt die Biotonne in den Größen 80, 120, 240, 500 und 660 Liter. 

Rufen Sie Ihren Online-Abfuhrkalender ab.

Sie möchten wissen, an welchen Tagen Restmüll abgefahren und die Papier-, Wertstoff- oder Biotonne entleert wird? Sie möchten Ihren Abfuhrkalender nach einer Revierumstellung aktualisieren? Hier können Sie sich Ihren individuellen Abfuhrkalender online erstellen und ausdrucken.

Wichtiger Hinweis

Für die von Ihnen eingegebene Adresse liegen unterschiedliche Tonnenstandorte vor. Wenn Sie unsicher sind, welches der für Sie relevante Tonnenstandort ist, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

kundenberatung@awbkoeln.de oder Tel. 02 21/9 22 22 24

Bitte füllen Sie die oben stehenden Felder entsprechend den Angaben aus.

Sperrmüll, Grünschnitt und Elektro-Altgeräte

Vereinbaren Sie einen Abholtermin einfach und bequem per Mausklick. Geben Sie dafür hier Ihre Adresse an.

Bitte füllen Sie die oben stehenden Felder entsprechend den Angaben aus.

Welchen Service möchten Sie beauftragen?

Wählen Sie hier den von Ihnen gewünschten Service aus. 

Wussten Sie schon?

Aus Ihren Bioabfällen kann in Köln jährlich tonnenweise guter Kompost hergestellt werden. Das kommt uns allen zu Gute! Den Kölner Kompost, kurz KöKo, erhalten Sie bei der AVG Köln. Alle Informationen zum KöKo finden Sie hier.

{{ part.letter }}

{{ item.begriffe }} {{ item.suchbegriffe | json }}

Ihre Suche nach
"{{ searchTerm }}"
ergab leider kein Ergebnis.

Senden Sie uns fehlende Begriffe gerne als Vorschlag zu. Wir prüfen, ob diese zukünftig aufgenommen werden können. muellabc@awbkoeln.de
{{ detailItem.begriffe }}

Entsorgungsmöglichkeiten

{{{ detailItem.entsorgungsmoeglichkeiten }}}

Kosten

{{{ detailItem.kosten }}}

Begriffserklärung

{{{ detailItem.begriffserklaerung }}}

Kategorie

{{{ detailItem.kategorie }}}

Wussten Sie schon ...

{{{ detailItem.tipps }}}

Vergessen die Tonne rauszustellen?

Sie wünschen eine Zusatzleerung oder möchten den Leerungsturnus erhöhen?

Kein Problem: Vereinbaren Sie einen zusätzlichen Leerungstermin mit uns. Das ist allerdings mit einem geringen Aufpreis verbunden. Wir beraten Sie gern. Hier finden Sie auch alle Informationen zu unserem Voll- und Teilservice.

Die Satzung

Hier finden Sie die Abfallsatzung und die Abfallgebührensatzung für das Jahr 2020.

Abfallsatzungen